Start    Vita    Über Sibylle M. Rosenboom    Werke    Projekte    Ausstellungen    Kontakt   
 

 

Farben sind für Sibylle Rosenboom Musik für die Augen - und Quadrate die Klänge im Licht...
Eingehüllt in Linien und Quadrate verbindet die Künstlerin Farbfelder zu polymetrischen Formen.
"Die unregelmäßigen Felder wirken wie architektonische Aufrisse, die in den leeren Raum hinein gebaut sind. Sie sind so miteinander verklammert, dass horizontale, vertikale und diagonale Ausrichtungen entstehen, welche einen klaren Rhythmus bewirken [...] Die Bilder atmen durch das In- und Miteinander der Farben und Formen: Zartheit, Leichtigkeit und Schwerelosigkeit. In diesem Zusammenhang kann man durchaus von der Poesie der Geometrie sprechen [...]".

Aloisia Föllmer, Kunsthistorikerin


For Sibylle Rosenboom colours are music for the eyes - and squares are the sounds in the light ...
Wrapped in lines and squares, the artist connects colour fields to polymetric forms.
"The irregular fields have an effect like architectural projections built into empty space. They are fastened to each other, giving rise to horizontal, vertical and diagonal arrangements, resulting in a clear rhythm. [...] The pictures breathe with the interplay of colours and forms: delicacy, lightness and weightlessness. In this context one may certainly speak of the poetry of geometry [...] ".

Aloisia Föllmer, Art Historian